Dieses Gebäck ist sicherlich keine Kunst und macht besonders mit Kindern viel Spaß. Es gibt was zum Ausstechen und Verzieren, was Anderes wollen die Kleinen auch nicht. Das Rezept für die Plätzchen stammt aus einer Frauenzeitschrift von (unglaublich) 1992. Ich habe sie schon als Kind gebacken und tue es heute noch. Es ist eines von zwei Rezepten, das mein Geheimnis bleiben wird. Neben dem Russischen Zupfkuchen meiner Mama, welcher ein Familienrezept ist.