Wie ihr vielleicht schon bemerkt habe, bin ich ein Fan von frischen fruchtigen Backwerken. Daher teile ich heute mit euch diese absolut leckere Beeren-Mascarpone Torte. Zuerst wird der Biskuitboden hergestellt. Natürlich könnt ihr auch hier wieder die schnele Variante wählen und einen fertigen Boden kaufen. Der vollständigkeithalber poste ich hier aber das gesamte Rezept mit Boden:

Für den Biskuitboden:

5 Eier

80 g Zucker

5 EL Wasser

100 g Mehl

50 g gemahlene Haselnüsse

2 TL Backpulver

 

Für die Cremefüllung:

6 Blatt Gelantine (ich benutze das Gelantine Fix Pulver, weil es einfach zu verarbeiten ist)

500 g Naturjoghurt

200 g Mascarpone

2 EL Zucker

500 g Beeren nach Wahl ( ich würde immer frische Beeren empfehlen)

1/2 Zitrone Saft und Abrieb

 

Außerdem:

1 Päckchen Tortenguss rot

 

1. Zuerst trennt ihr die Eier. Das Eiweiß wird dann mit  einer Prise Salz und Zucker aufgeschlagen.

2. Eigelb mit Wasser verschlagen und unter den Eischnee mischen

3. Mehl, Haselnüsse und Backpulver mischen und unter die Eimasse mischen. Am besten dazu einen Schneebesen nehmen.

4. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen, bei 170 Grad etwa 30 min. backen. Auskühlen lassen, einmal durchschneiden.

5. Für die Füllung mischt ihr Joghurt, Mascarpone, Zitronensaft- und Schale sowie Zucker. Rührt das Gelantine Fix Pulver unter einen Teil der Joghurtmasse und gebt diese dann zum restlichen Teil. Nochmal alles gut mischen.

6. Jetzt ca. 1/3 der Beeren unter die Joghurtmasse heben.

7. Den Biskuitboden auf eine Tortenplatte setzen und die Springform wieder drum machen. Die Joghurtmasse auf den Boden geben. Nun könnt ihr entscheiden, ob ihr nur einen Boden mit der kompletten Masse macht oder ob ihr zwei Tortenlagen machen wollt. Ich mache gern nur eine Lage, reicht völlig.

8. Im Anschluss die restlichen Beeren schön auf dem Kuchen verteilen.

9. Jetzt den roten Tortenguss nach Packungsanleitung mit Wasser/Saft und wer mag ein wenig Zucker aufkochen und zügig auf der Torte veteilen bis sie komplett bedeckt ist.

Nun in den Kühlschrank stellen und für mindestens eine Stunde kühlen. Anschließend einfach anschneiden und servieren. Suuuppeerrlleeeckkkeeerr......