Ein Scone ist ein britisches Teegebäck, was man häufig beim English Afternoon Tea bekommt. Dieser Hype der Teezeremonie hat auch bei uns Einkehr gehalten. Klassisch kommen Sie in "Natur" oder mit "Rosinen" daher und werden typsich englisch mit "Clotted Cream" und Marmelade serviert.

Meine Scones sind bereits mit Schokostückchen und so lecker, dass  es keiner weiteren Zugaben wie Marmelade bedarf. Natürlich kann das jeder "halten wie ein Dachdecker". Sie sind supereinfach zu machen und schmecken noch leicht warm am Besten. Sollte man jedoch nicht alle verputzt bekommen, kann man Sie auch noch die Folgetage essen. Ich empfehle für Leute mit einer Microwelle, die Scones dann nochmal 5 Sekunden in die Microwelle zu tun. Dann schmecken sie auch die Tage drauf wie frisch aus dem Ofen.

Aber nun zum Rezept!

Zutaten:

60 g Butter zimmerwarm

1 EL Zucker

225 g Mehl (Weizen oder Dinkel)

2 TL Backpulver

150 ml Milch

50 g Schokotropfen oder gehackte Schokolade (ich empfehle Zartbitter)

 

1) Zunächst müsst ihr die Butter mit dem Zucker gut verrühren.

2) Anschließend Mehl, Backpulver und Schokotropfen zugeben und unter Zugabe von Milch unter die Butter-Masse rühren. Ich nehme einen Schneebesen, Küchenmaschine ist nicht notwendig.

3) Nun mit 2 Löffeln kleine Häufchen auf das mit Backpapier belegte Backblech legen.

4) Die Häufchen mit ein wenig Milch bestreichen und bei 220°C für ca. 12 Minuten in den Ofen. Die Scones sollte eine goldgelbe/leicht gebräunte Kruste haben.

5) Scones aus dem Ofen nehmen und kurz auf einem Gitter ein wenig abkühlen, noch leicht warm servieren.

Ratzfatz ist das britische Schoko-Träumchen fertig. Das sagt noch einer die Britten haben kein leckeres Essen. :)